Verantwortung

People / Product / Planet

People: Schaffung von menschenwürdigen und fairen Arbeitsbedingungen,
Unterstützung sozialer Einrichtungen, Förderung einer multikulturellen Unternehmensanschauung. 
Product: Das Versprechen, hochwertigste Outdoor-Ausrüstung herzustellen,
die den Anforderungen von Outdoor-Enthusiasten und Expeditions-Profis gerecht werden.
Planet: Stetige Schritte zu nachhaltigen und umweltfreundlichen Produkten sowie einem global-ökologischen Bewusstsein.

Seit 1974 überzeugt Marmot mit hochwertiger und funktioneller Bekleidung und Ausrüstung für Bergsportler, Outdoor-Enthusiasten und Extremalpinisten. Als wertebasiertes Unternehmen hat sich Marmot gegenüber allen Stakeholdern – Mitarbeiter, Verbraucher, Partner, Zulieferer, Öffentlichkeit – sowie gegenüber der Umwelt zu einem besonders sorgsamen und nachhaltigen Umgang verpflichtet.

Soziale Nachhaltigkeit


Das soziale Engagement von Marmot steht komplementär zu seinem ökologischen Engagement. Fairer Handel, die Einhaltung ethischer Prinzipien und die Unterstützung regionaler Projekte sind im Unternehmenskonzept festgeschrieben. Integrität, Respekt für das Individuum, Nachhaltigkeit, Exzellenz und Verantwortung sind Prinzipien, denen sich Marmot als Überzeigung verpflichtet hat. An seine Partner richtet Marmot die gleich hohen Anforderungen wie an sich selbst. So sind beispielsweise immer mehr Produkte von Marmot Fair Trade zertifiziert. In der so genannten „Vendor Compliance Policy“ (marmot.com/vendor_compliance_policy) verpflichtet Marmot seine Partner und Lieferanten einschließlich deren Subunternehmer zur Einhaltung international gültiger Standards und Normen des Arbeitsrechts. Dazu zählen unter anderem die Entlohnung mit mindestens dem gesetzlich geltenden Mindestlohn, die Begrenzung von Überstunden, die Achtung der Vereinigungsfreiheit, das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, die Achtung des Prinzips der Nichtdiskriminierung und die Förderung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz.



Die Vendor Compliance Policy wird von Marmot sehr ernst genommen, an ihrer Umsetzung wird kontinuierlich gearbeitet. Der Kodex ist für alle Lieferanten, Produzenten, Agenten und deren Subunternehmer vertraglich bindend. Mit vielen seiner Lieferanten pflegt Marmot bereits lange und stabile Partnerschaften, mit 95 Prozent der Zulieferer haben wir Beziehungen, die länger als fünf Jahre dauern. Als Ergebnis können wir heute auf ein starkes Fundament aus gegenseitigem Respekt und Vertrauen bauen. Bei allen Lieferanten kontrollieren wir regelmäßig und nach strengen Maßstäben die Einhaltung der sozialen Standards und fördern good practices. Dieser Prozess wird kontinuierlich evaluiert. Zudem unterstützt Marmot schon seit langer Zeit Initiativen wie die dZi Foundation, die Cancer Climber Association, Guide Dogs for the Blind, Ckicks with Picks, SOS Kinderdörfer, terre des hommes und andere Gruppen, die sich für die Verbesserung von sozialen oder ökologischen Belangen engagieren.

Ökologische Nachhaltigkeit


Marmot engagiert sich aus Überzeugung beim Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In der Kollektion finden sich mehr und mehr Produkte aus recyceltem Polyester, biologisch angebauter Baumwolle sowie weiteren umweltverträglichen Materialien. Dabei lassen wir uns von der Prämisse leiten: Wenn wir gleiche oder sogar bessere Produktperformance mit umweltfreundlichen Geweben erreichen können, verwenden wir diese. 

   

Ein dreifache Verantwortung legt den Grundstein zur Firmenphilosphie.

DWR Initiative


Marmot hat bereits zur Herbst-/Winter-Saison 2015 seine Produktion zu 100% auf PFOA-freie Produkte umgestellt. Dies bedeutet, dass wir alle Produkte mit einer C8-Fluorcarbon-basierten Ausrüstung auf eine C6-Fluorcarbon-basierte Ausrüstung umgestellt haben. Die Nebenprodukte von C6 sind weniger persistent in der Umwelt und bergen ein geringeres Risiko für Menschen und Tiere. 


Marmot befindet sich nun in Phase 2 des Prozesses zur Eliminierung aller PFCs aus der Produktionskette. Bereits in der Saison Frühjahr/Sommer 2017 werden 68% unserer Produkte PFC-frei sein – ohne Auswirkung auf deren Performance und die Langlebigkeit.


100% unserer Down Defender Produkte werden bereits ab Herbst/Winter 2016 PFC-frei sein. Marmots Ziel ist es, bis zum Jahr 2019 alle Produkte PFC-frei herzustellen.

RDS


Marmot hat sich zur Nutzung von verantwortungsvoll gewonnener Daune verpflichtet. Marmot wendet daher den Responsible Down Standard (RDS) an – ein unabhängiger Zertifizierung-Standard, der auf die gesamte Produktionskette von Daune angewendet wird und einen würdigen Umgang mit den Tieren vom Küken bis zum Endprodukt sicherstellt. Das Ziel des RDS ist es, Rückverfolgbarkeit zu ermöglichen und die gesamte Daunenindustrie zu einem Besseren zu verändern, nicht nur die Produktionskette eines einzelnen Unternehmens. 


Marmot verwendet in seinen Produkten bereits seit Herbst 2015 RDS-zertifizierte Daune. In der Saison Frühjahr/Sommer 2017 ist die Daune in allen Marmot-Schlafsäcken sowie in 99% unserer Bekleidung RDS-zertifiziert, um einen würdigen Umgang mit den Tieren vom Küken bis zum Endprodukt zu garantieren. Unser Ziel ist es, bis Herbst/Winter 2017 alle Daunenprodukte mit RDS-zertifizierter Daune zu fertigen.

bluesign®


Marmot ist bluesign® Systempartner. Das bluesign® System bietet einen international anerkannten Standard für eine nachhaltige Textilproduktion sowie den Verbraucherschutz. bluesign® Systempartner sind dazu verpflichtet, das bluesign® System in der gesamten Produktionskette anzuwenden, um deren schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu minimieren. Das Input Stream Management stellt sicher, dass nur anerkannte chemische Produkte und Rohstoffe in allen Stufen des Herstellungsprozesses verwendet werden. Dadurch werden Stoffe, die ein Risiko für Mensch und Umwelt darstellen, von Beginn an ausgeschlossen. Mit Inspektionen vor Ort wird kontrolliert, dass die chemischen Produkte und Rohstoffe korrekt und verantwortungsvoll eingesetzt werden. Mehr Informationen gibt es unter www.bluesign.com.

upcycle


Marmot kennzeichnet alle Produkte, die aus wiederverwertetem Polyester bestehen, als UpCycle® Produkte. UpCycle® deshalb, weil aus vergleichsweise niederwertigen Rohstoffen hochwertige Produkte gefertigt werden. Mit Cocona®, einem Restprodukt aus der Wasserfilterherstellung, das mit Polyestergarn verarbeitet für Geruchs- und Feuchtigkeitskontrolle sorgt, extrem schnell trocknet und einen UV-Schutz mitbringt, zielt Marmot ebenso auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Materialauswahl. Schließlich verwenden wir hausintern umweltfreundliche Materialien, beispielsweise bei der Wahl unseres Papiers.

EOCA


Marmot ist zudem Mitglied der European Outdoor Conservation Association (EOCA). Die European Outdoor Conservation Association ist eine Initiative der Europäischen Outdoor-Industrie mit dem Ziel, die Natur zu bewahren, in der wir uns als Outdoor-Hersteller bewegen. Verantwortung für unseren Planeten zu übernehmen und diesen in all seiner Vielfalt zu bewahren ist ein entscheidender Bestandteil unserer Firmen-Philosophie. Unsere Mitgliedschaft bei EOCA, die als Organisation innerhalb der Industrie ihre Verantwortung ernst nimmt und durch ihr Engagement spezifische Umweltschutzrojekte unterstützt, ist Ausdruck dieser Philosophie.